murki.pl
  Info | Mapa | Topo | Og³oszenia | Archiwum | Zdjêcia | Forum | Zaloguj | Kontakt

MURKI?

In der Dreistadt (Gdansk/Danzig, Gdynia/Gdingen und Sopot/Zoppot) gibt es keine Felsen, die sich zum Klettern eignen. Da die nahesten kletterbaren Felsen mindestens einige hundert Kilometer von Danzig entfernt liegen (im Norden in Schweden, im Süden im Jura), benutzen die lokalen Kletterer nur künstliche Kletterwände. Schon Ende sechziger Jahre hatten sie angefangen, auf alten Brücken einer nach dem zweitem Weltkrieg abgebauten Eisenbahnlinie zu klettern, und später kletterten sie auch auf anderen verlassenen Gebäuden.

Murki ist ein polnischer Klettername für Gebäude, die nicht für Kletterer erbaut wurden, werden aber oder wurden von ihnen benutzt. Das Klettern auf den Murki hat im Gegensatz zu Kletterhallen eine wichtige Eigenschaft — einmal entstandene Routen bleiben für immer bestehen und werden nicht verändert.

Diese Seiten umfassen:

  • einen Topoführer über Murki (Angaben über Zufahrt, Skizzen und Beschreibungen von Routen, Geschichte des Kletterns in der Danziger Gegend)
  • aktuelle Infos zum Klettern in Danzig und Umgebung,
  • Archivausgaben von „Klamecjusz” (das sogenannte „Unabhängige Bulletin der Kletterer der Dreistadt”, gedruckt ab 1990, erschien zum letzten Mal im Jahre 1997)

KLETTERGEBIETE

In der Dreistadt und ihrer Umgebung befinden sich zwar ungefähr siebzig verschiedene Murki, doch nicht alle sind gleich attraktiv. Manche waren seit vielen Jahren von Kletterern nicht mehr besucht, auf anderen ist das Klettern verboten.

Sportklettern kann man nur in Rutki (Höhe 12 m, Beton) und in Lubonice (Höhe 18 m, Granit); die meisten Routen sind abgesichert. Auf beiden Brücken findet man meistens Leisten und Löcher, wobei in Rutki handelt es sich nur um vertikale und leicht geneigte Platten. Inmitten der Dreistadt befinden sich die Murki Brêtowskie (Höhe bis 7 m), von denen am meisten Most Gdyñski und Most Elektryczny (Glasur auf Ziegelgriffen!) besucht werden. Für den ersten Besuch von diesen Murki ist es ratsam, sich mit einem lokalem Guru zu verabreden oder mindestens einen Topo mitzunehmen — fast alle Routen haben exakte (… und auf den Wänden nicht angemalte) Richtlinien — ohne entsprechende Hinweise kommt es sehr schnell, jede Route zu verderben. Lange Quergänge ermöglichen selbstständige Kletterei auf den Murki Brêtowskie von verschiedenem Schwierigkeitsgrad.

TOPOS

Die beste Information über Kletterrouten auf den Murki enthalten diese Seiten (siehe Teil Przewodniki). Die Beschreibungen werden üblicherweise nicht später als einige Tage nach Entstehung neuer Routen aktualisiert, deshalb ist es sinnvoll, vor einem Ausflug z.B. nach Lubonice zu prüfen, ob dort etwas Neues entstanden ist.

AUSRÜSTUNG

45-meter Seil, 3–5 Schlingen, 10 Expreßschlingen, Schuhe geeignet für kleine Leisten.

ZUFAHRT

Direkte Zufahrt bis zur Nähe von fast aller Murki ist mit dem Auto möglich — Skizzen von Zufahrt sind den Klettergebiet-Beschreibungen beigefügt. Zufahrt mit der Bahn ist — ausser Rutki — kaum zu empfehlen wegen geringer Anzahl von Eisenbahnlinien und seltener Verbindungen. Bequemer als mit der Bahn ist es die Buslinien zu benutzen, doch ist es nicht so einfach, eine verlässliche Information über den Fahrplan zu erhalten.

Die Anfahrt nach Murki Brêtowskie über die S³owackiego-Straße in Danzig ist in der Zeit von 7:30 bis 9:30 und von 14:00 bis 18:00 wegen Staugefahr nicht zu empfehlen. Für ein paar hundert Meter lange Strecke kann man oft eine halbe Stunde verlieren.

KARTEN UND STADTPLÄNE

  • Ziemia Kaszubska, Mapa Turystyczna, 1 : 100 000
  • Gdañsk, Plan Miasta, 1 : 15 000
  • Bory Tucholskie i Kociewie, Mapa Turystyczna, 1 : 100 000
  • Kaszuby, Kujawy, Wielkopolska pó³nocno–wschodnia, 1 : 300 000

NEUE KLETTERWÄNDE, MURKI, ROUTEN

Information über die auf diesen Seiten nicht beschriebene Kletterwände in der Dreistädter Gegend kann man via ein speziell dazu vorbereitetes Formular einsenden. Es wird auch empfohlen, alle Vorschläge für die Erschliessung von Neurouten zu melden (poczta@murki.pl), um Information zu bekommen, ob das Projekt nicht bereits reserviert ist.

Wir bitten alle Bemerkungen, vor allem die bezüglich Schwierigkeitsgrade, Neurouten und gefundene Fehler, an poczta@murki.pl zu senden. Ein weiteres Formular ermöglicht es auch, diese Infos zu senden, ohne eigene E-Mail-Adresse zu benutzen.

WETTER

Die Kletter-Saison dauert gewöhnlich von Ende März bis Ende Oktober, wobei die Die-Hard-Murki-Fans auch die wärmeren Tage im Winter benutzen. Im März, April und Oktober kommen auch kältere Tage vor und das Klettern kann unangenehm werden.

Beim Regen sind die Klettermöglichkeiten bis auf einige Routen auf den Murki Brêtowskie (Gdyñski, Elektryczny) und auf Lubonice beschränkt. Nach längerem Schlechtwetter trocknen die Murki Brêtowskie am schnellsten ab (selten länger als ein paar Stunden), länger trocknen die Wände in Rutki, und am längsten in Lubonice (manche Wände trocknen dort auch einige Tage). Am meisten der Sonne ausgesetzte Wände gibt es in Brêtowo und in Rutki, die Brücke in Lubonice steht den Sommer lang fast ganz im Schatten.

MURKI-KLETTERN — ALLGEMEINE EMPFEHLUNGEN

  • Keinen Müll hinterlassen
  • Autos so parken, dass die Zufahrt nicht blockiert wird, vor allem auf Privatgründstücke achten.
  • Störungen vor allem an Anwohnern vermeiden, auch in Stellen, die mit anderen gemeinsam benutzt werden (z.B. Angler in Rutki)
  • Über Kletterverbote sich vorher informieren, und diese einhalten
  • Örtliche Hinweise und Beschilderungen beachten

KLETTERHALLEN

Mehr Infos zu Kletterhallen in der Dreistadt und Umgebung sind im Topo zu finden

  • Der „Elevator” (Gdañsk, Droszyñskiego Str. 15), geöffnet von 10:00 bis 22:00, 16 m hoch, 200 m², Eintritt 10–12 z³
  • Kletterwand im Alfa Zentrum (Gdañsk, Ko³obrzeska Str. 41C), geöffnet von 10:00 bis 22:00, 12 m hoch, 200 m², Eintritt 10–15 z³
  • Kletterwand im Salesianischen Gymnasium in Rumia (Rumia, ¦wiêtojañska Str. 1, geöffnet an Montags, Mittwochs, Freitags u. Samstags von 18:00 bis 21:30, 120 m², Eintritt 3–10 z³)
  • Kletterwand der Feuerwehr in Gdañsk Wrzeszcz (Gdañsk, Sosnowa Str. 2, geöffnet von 15:00 bis 21:00 (Samstag und Sonntag: 10:00–21:00), ca. 100 m², Eintritt 10 z³)
  • Kletterwand der Klettersektion der Danziger Technischen Universität Politechnika Gdañska (Gdañsk, Aleja Zwyciêstwa 12, offen nur für Mitglieder der Sektion)
  • Kletterwand des „Trójmiasto” Kletterklubs, besser bekannt als Kletterwand der AWF (Sport Akademie, Gdañsk ¯abianka, offen nur für Mitglieder des Klubs)

KLUBS

DREISTÄDTER KLETTERN IM INTERNET

Viele Infos zum Klettern in der Dreistadt gibt es im Internet. Als erste entstanden die Seiten des Zoppoter Höhlenkletterklubs (sie werden auch jetzt oft aktualisiert und in eine lesbare Struktur organisiert — wir haben MURKI.PL ähnlich aufgebaut), weiter MURKI.PL. Danach entstanden die Seiten des „Trójmiasto” Kletterklubs und später der Sportsektion dieses Klubs (im Sommer 2001 wurden beide Seiten vereinigt). Ein unabhängiges Service hat auch unser Kollege Karol vorgenommen (Zanik Zone) — auf Karol's Seiten sind auch unsere Topos zugänglich.

Um nachzuprüfen, was in Polen und in der Welt geschieht, benutzen wir meistens die Seiten von redPoint und wspinanie.pl (wspinanie.pl war früher bekannt als Brytan).

KLETTERKURSE

  • „Trójmiasto” Kletterklub — Schulung für alpines Klettern, ein Kurs jährlich — im Herbst (Ende im Frühling)
  • Nordenberg — individuelle Sportkletterkurse, Kurse für Kinder und Jugend, Schulungen für Gruppen

SHOPS MIT KLETTERAUSRÜSTUNG

  • TREK: Gdañsk, Szeroka Str. 97, Tel. (+4858) 3014851
  • Kompas: Gdañsk, Miszewskiego Str. 17 (Ecke von Grunwaldzka Str.), Tel. (+4858) 3412986
  • Sportland: Gdynia, M¶ciwoja Str. 3, Tel. (+4858) 6208484
  • Horyzont: Gdynia, Wybickiego Str. 3/1, Tel. (+4858) 6616229

 
Na pocz±tek strony Strona g³ówna >> [ Wprowadzenie | Praktyczne informacje | Archiwum | Przewodniki | Galeria ]  
 

© murki.pl 2000–2017. Wszelkie prawa zastrze¿one.

poczta@murki.pl